Förderung

Das ZENO Eberswalde wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Euro­päischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.

EUROPÄISCHE UNION - Europäischer Sozialfonds und
LAND BRANDENBURG - Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Aufgrund von vermehrten Kunden­anfragen möchte sich das ZENO stärker im Bereich der Entwicklung digitaler Strategien und resul­tierender Beratungs­konzepte für kommunale Körper­schaften etablieren. Es sollen insbe­sondere umfassende Ansätzen im Bereich Smart City und Smart Region entwickelt werden. Hierzu hat das ZENO eine neue Stelle für einen Innovations­assistenten geschaffen, die durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäische Sozialfonds (ESF) und des Landes Brandenburg gefördert wird. Der Innovations­assistent wird zudem auch die Pilotierung der neu einge­führten Produkte und Beratungs­ansätzen bei entspre­chenden Referenz­kunden begleiten, sowie unser Beratungs­feld digitale und kommunale Strategien weiter­entwickeln.

Die ent­wickelten Ansätze im Bereich Smart City und Smart Region ermöglichen es dem Kunden die Heraus­forderungen der Digitali­sierung nicht nur zu bewältigen, sondern diese aktiv zu ihrem Vorteil zu nutzen und sich dadurch zu einer nach­haltigen Kommune weiter­zu­entwickeln. Insbe­sondere kommunale Gebiets­körper­schaften spielen eine tragende Rolle bei der Erreichung von Zielen in den drei Perspek­tiven der Nach­haltigkeit: sie tragen soziale Verant­wortung (Daseins­vorsorge), begegnen öko­logischen Heraus­forderungen (Klimaschutz) und garantieren eine ökonomische Absicherung (regionale Wert­schöpfung). Durch die Digitali­sierung und Etablierung von Smart-City- und Smart-Region-Ansätzen kann diese Entwicklung in den Körper­schaften bekräftigt und voran­getrieben werden. Das entwickelte Beratungs­konzept schafft so letztlich gestärkte, zukunfts­sichere Regionen, die einen aktiven Anteil an den Nach­haltigkeits­zielen haben.

Unser Innovations­assistent verfügt über Kompetenzen im Bereich Strategie­entwicklung und Digitali­sierung, sowie ein grund­legendes Verständnis für die Themen Kommunal­wirtschaft und Nach­haltigkeit. Um die Ziele im Rahmen der Förderung zu erfüllen und einen Mehrwert für das ZENO zu generieren, wurde im Oktober 2019 Peter Goldschmidt angestellt.

Was ist der ESF?

Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist Europas wichtigstes Instrument zur Förderung der Beschäf­tigung. Er fördert die Chancen­gleichheit auf dem Arbeits­markt, unterstützt die Menschen beim Zugang zu besseren Arbeits­plätzen und bei der beruflichen Bildung und Quali­fizierung.

Im Land Brandenburg wird mit den ESF-Förder­programmen in der Förder­periode 2014-2020 das Ziel verfolgt, die Beschäf­tigungs­möglich­keiten zu verbessern und Bildung, Fachkräfte­sicherung und Integration in Arbeit zu fördern. Der ESF trägt so auch zur Armuts­bekämpfung und zur Stärkung des sozialen Zusammen­halts bei.

Der ESF investiert in Menschen. Er unterstützt Unternehmen und Beschäf­tigte bei der Quali­fizierung und Fachkräfte­sicherung. Der ESF fördert die Chancen­gleichheit und den Zugang zu Beschäf­tigung. Er leistet so einen Beitrag zur Stärkung des sozialen Zusammen­halts und zur Armuts­bekämpfung.