Planspiele

Mit dem interaktiven und innovativen Lehr- und Lernformat Planspiel ermöglichen
wir Ihren Mitarbeitern die Entwicklung eines komplexen und nachhaltigen
Branchen- und Geschäftsverständnisses.

Mit dem Einsatz von Planspielen verfolgt das ZENO das Ziel, Potenzialträgern in Ihrer Organisation spielerisch Kompetenzen in ihrer gesamtwirtschaftlichen Bedeutung zu vermitteln. Dazu bilden wir die Strukturen und Prozesse einer Organisation oder einer Branche ab, wobei wir einerseits einen Überblick geben, als auch fachliche Details vermitteln können. Wir verbinden bei unseren Planspielen grundsätzlich Elemente klassischer quantitativer Unternehmensplanspiele mit hochgradig dynamischen Wargaming-Ansätzen, wodurch neben (über-)fachlichen Qualifikationen auch soziale Kompetenzen vermittelt werden.

Wir verstehen Planspiele als Teil einer ganzheitlichen Weiterbildungsstrategie und ergänzen sie um klassische Lehr- und Lernmethoden wie Case Studies und Workshops (Blended Learning). Dabei beschränken wir uns aber nicht auf den Weiterbildungssektor – Planspiele können auch bei Beratungsprojekten wertvolle Beiträge leisten und Einblicke geben.

ZENO Cloud

Das ZENO versteht sich als Plattformanbieter für eine Vielzahl verschiedener Planspiele. Wir vereinen unterschiedlichste Inhalte und unterschiedlichste Modelle auf einer Plattform, der ZENO Cloud. Die ZENO Cloud ist eine webbasierte Oberfläche mit Eingabemasken und detaillierten Reports und Auswertungen, auf die die Teilnehmer einfach und jederzeit mit ihren eigenen Endgeräten zugreifen können.

Planspiele as a service

Kundenspezifische und personalisierte Planspiele für Ihre Organisation!

Mit unseren Planspielen verfolgen wir eine Schmetterlingsstrategie, die auf Wiederverwendbarkeit und Personalisierung ausgerichtet ist. Alle unsere Planspiele sind modular aufgebaut, was es uns ermöglicht, neue Planspiele innerhalb kürzester Zeit aus der Taufe zu heben. Die einzelnen Rechenmodelle, der Körper des Schmetterlings, sind dank unseres Ansatzes jederzeit und problemlos austauschbar.

Planspiele as a service

Planspiel „Nachhaltige kommunale Energie“

Die Ausgangssituation im Planspiel „Nachhaltige kommunale Energie“ ist
das Marktgeschehen der privat- und kommunalwirtschaftlichen
Stromversorgungsbranche in einer fiktiven Region.

Das ZENO Planspiel „Nachhaltige kommunale Energie“ bildet zwei Teilbereiche der Wertschöpfungskette der Elektrizitätswirtschaft ab: Stromerzeugung und Stromvertrieb. Acht verschiedene Teams mit jeweils zwei bis drei Teilnehmern schlüpfen in die Rolle von jeweils vier Stromerzeugern und Stromvertreibern, von denen jeweils eine Hälfte eine privatwirtschaftliche, die andere eine kommunalwirtschaftliche Ausrichtung besitzen.

Die Aufgabe der Stromerzeuger besteht im Management der Stromproduktion mit Hilfe ihres individuellen Kraftwerkparks und den Verkauf des produzierten Stroms an die Stromvertreiber. Die Stromvertreiber müssen Einkaufsentscheidungen in den Stromverhandlungen treffen und den eigenen Stromvertrieb managen, in dessen Rahmen sie den eingekauften Strom an simulierte gewerbliche und private Endkunden weiterverkaufen. Stromerzeuger und Stromvertreiber stehen über die Stromverhandlungen somit in direktem Kontakt.

In jeder Runde des Planspiels müssen die Spielteilnehmer, unter Berücksichtigung ihrer eigenen Strategie und sich verändernden Rahmenbedingungen, Entscheidungen zu ihrem Teilmarkt, der Personalentwicklung und der Finanzplanung treffen. Die Bewertung der Ergebnisse orientiert sich nicht nur an kurzfristigen finanziellen Kennzahlen, sondern etabliert, unter Zuhilfenahme einer Balanced Scorecard (BSC), eine langfristige Ausrichtung an strategischen Zielen und an den Steuerungsphilosophien der privat- oder kommunalwirtschaftlichen Anteilseigner.

Einsatz

Seit seiner Entwicklung im Jahr 2010 wurde und wird das ZENO Planspiel „Nachhaltige kommunale Energie“ wiederkehrend mit großem Erfolg an der HNE Eberswalde gespielt. Sein Einsatz beschränkt sich aber nicht nur auf den Hochschulsektor, so konnten wir in der Vergangenheit auch Organisationen aus dem kommunalwirtschaftlichen Umfeld – wie bspw. die Thüga – für dieses innovative Lehr- und Lernformat begeistern.

Planspiel Kommune

Wie funktioniert eine Kommune?

Das ZENO Planspiel Kommune simuliert die soziodemografischen und wirtschaftlichen Entwicklungen einer fiktiven Gemeinde und die Voränge in der Kommunalverwaltung. Pro simulierter Kommune schlüpfen sieben Spieler in die Rollen von Bürgermeister, Kämmerer und Dezernenten. Jeder Dezernent verantwortet einen Produktbereich der Kommune, wie zentrale Verwaltung oder Schule und Kultur. Zentrale Aufgabe ist es, mithilfe von Maßnahmen die Entwicklung der Kommune positiv zu beeinflussen.

Da kommunale Mittel in der Regel begrenzt sind, sind bei der Verteilung der Budgets durchaus auch Konflikte zu erwarten… Dabei darf das Gemeinwohl aber nicht aus den Augen verloren werden. Kein Spieler kann alleine gewinnen!

Wargaming

Angebot und Nachfrage, Strategien und Szenarien

Die Ausgangssituation von Wargaming ist eine einfache Marktsimulation mit Produktionsbetrieben und Einzelhändlern. Bis zu vier Anbieter (Produzenten) produzieren Produkte mit unterschiedlicher Qualitäts- und Preisstruktur, und bieten diese auf dem Markt an. Die Produkte werden von den bis zu vier Nachfragern (Einzelhändler) aufgekauft und an einen simulierten Endkundenmarkt abgesetzt. Produzenten und Einzelhändler stehen auf dem Markt somit in direktem Kontakt und verhandeln individuell die geltenden Konditionen und Mengen.

Wargaming hat die Vermittlung betriebs­wirtschaft­licher Grundlagen und unter­nehme­rischer Zusammen­hänge zum Ziel. Es ermöglicht den Teil­nehmern verschiedene Strategien und Szenarien zu entwickeln, zu testen und zu evaluieren.